Der Kurzfilmwettbewerb »ganz schön anders« wird in Niedersachsen von Blickwechsel e.V., dem Verein für Medien- und Kulturpädagogik aus Göttingen, in Zusammenarbeit mit Markus Götte und Antonia Keinz vom Königsworth Medienbüro veranstaltet. Als weiterer Kooperationspartner ist der Verein für inklusive Medienbildung hinzugekommen.

Blickwechsel e.V. ist eine medienpädagogische Institution mit Sitz in Göttingen. Der mehrfach ausgezeichnete und seit 1990 als gemeinnützig eingetragene Verein realisiert Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen, bietet Fortbildungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an, verwirklicht die medienpädagogische Zusammenarbeit mit Eltern und erstellt didaktische Materialien. Blickwechsel arbeitet außerdem für das Bundesministerium für Forschung, Landesmedienanstalten in Niedersachsen, Bremen und Hamburg und weitere Institutionen.

Seit vielen Jahren organisiert der Verein zusammen mit Markus Götte vom Königsworth Medienbüro landesweite Filmprojekte für niedersächsische Schüler mit gesellschaftspolitischen Themen. Mehr als 200 Schüler_innen-Filmteams zwischen Aurich und Göttingen beteiligten sich beispielsweise in den vergangenen Jahren an den Kurzfilmwettbewerben und den Filmworkshops.

Ziel der Workshops
Wir wollen die Chancen inklusiver Medienbildung aufzeigen sowie die Begegnung und das Miteinander zwischen Förder- und Regelschülern_innen ermöglichen. Während der praktischen Filmworkshops können die teilnehmenden Jugendlichen gemeinsam das Filmhandwerk lernen. Inhalt und Ablauf der Workshops passen wir individuell an die Bedürfnisse und Interessen der jeweils teilnehmenden Schüler_innen an, so dass nicht nur eine Teilhabe, sondern eine Teilnahme aller am Filmprojekt möglich ist. Das Besondere der Workshops: Die Teamerinnen und Teamer sind Menschen mit und ohne Behinderung.

Neugierig geworden?

Weitere Informationen finden Sie im Bereich “Projekte”